"Festtagsgäste" und "Taktgefühle": die Schauplätze

 

Viele Orte, die in meinen Romanen vorkommen, gibt es wirklich. Sie heißen nur manchmal anders. 

 

Bünde - Steinmeisterpark

Die Kleinstadt Brocke steht auf keiner Landkarte. Vorbild war meine Heimatstadt Bünde, und der Stadtpark aus den "Festtagsgästen" heißt eigentlich Steinmeisterpark. Irgendwo in der Nähe könnte Walters Villa stehen - zumindest gibt es hier Häuser, die dafür infrage kommen … 

 

 

 


Prinzipalmarkt mit Lambertikirche in Münster

 

Vielleicht gibt es nicht allzu weit von dieser Stelle das kleine Hotel, in dem Lisanne aus den "Festtagsgästen" als Studentin gejobbt hat.  

 

 

 

 

 

 

Ein Karpfenteich, der Marlene fast zum Verhängnis geworden wäre ...

Das ist der Teich mit den "Kampfkarpfen", die manchmal Enten in den Allerwertesten beißen. Ob daran Marlene und ihre "Fahrkünste" schuld sind? Wer den Tümpel sucht, wird in Gütersloh-Ebbesloh fündig. Er ist aber in Privatbesitz.

 

 


Blick auf den Hamburger "Michel"

Ob Elke, die Hauptfigur aus "Taktgefühle", hier noch eine Wohnung unter dem Dach hat? So sieht es jedenfalls am Hamburger Großneumarkt aus - mit Blick auf den berühmten "Michel". 

 

 

 

 

 

 

 

Zell am See

In dieser Stadt könnte ein Komponist gelebt haben, der in "Taktgefühle" für eine unerwartete Wendung sorgt. 

 

 

 

 

 

 

 

Der alte Friedhof in Brocke ...

… spielt eine wichtige Rolle in "Taktgefühle". Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten!